Der Kirchenkreis Kaufungen mit seinen 33 Kirchengemeinden von Martinhagen bis Wickenrode und Rothwesten bis Wattenbach hatte zum Reforamtionsgottesdienst am 31. Oktober 2011 unter der Losung „Sich zu Christus bekennen“ eingeladen. Über 500 Gottesdienstbesucher, 80 Sänger/innen und 40 Bläser/innen hatten den Weg in die Kirche gefunden. Die vereinten Posaunenchöre aus Kirchbauna, Wellerode, sowie Ober- und Niederkaufungen unter der Leitung von Achim Hartung intonierten zu Beginn den schwungvollen Einzug des zeitgenössischen Komponisten Traugott Fünfgeld (geb. 1971).

Frau Bezirkskantorin Angelika Großwiele an der Orgel begleitete an der Orgel. An diesem Abend- so Frau Dekanin Carmen Jelinek bei Ihrer Begrüßung- soll der Bedeutung der Reformation für Christen Rechnung getragen und auch die Verbundenheit miteinander im Kirchenkreis zum Ausdruck gebracht werden. Acht Vokalchören des Kirchenkreises unter der Leitung von Bezirkskantor Martin Baumann überzeugten mit den Chorsätzen „Herr erbarme dich“ von Johann Nepomuk David (1895-1977) und „Lobsinget dem Herrn“ von Camille de Saint Saens (1835-1921).

Pfarrerin Corinna Luttropp-Engelhard (Kirchbauna /Hertingshausen) und Pfarrer Bernd Hartmann (Oberkaufungen) schilderten Situationen mitten aus dem Leben in denen sich Menschen zu Christus bekennen. Frau Dr. Christiane Axt-Piscalar, Professorin für systematische Theologie an der Universität Göttingen stellte Worte aus dem 10. Kapitel des Matthäusevangeliums in den Mittelpunkt ihrer Predigt. Musikalische Akzente wurde von den Posaunenchören mit dem Preludio aus der Sonata in Es Dur von Antonio Vivaldi (1678-1741) und dem bekannten Marsch „Pomp and Circumstances“ gesetzt und mit viel Applaus bedacht.

 

Reformationsgottesdienst 2011 in Kaufungen